Der Preis der „Freundschaft“

233

or einigen Tagen erklärte der Energieexperte Laurent Segren auf der Webseite von „Business Insider“, US-Unternehmen, die eine Schiffsladung Flüssigerdgas (LNG) für Kosten von rund 60 Millionen US-Dollar nach Europa verkauften, erzielten einen Gewinn von über 150 Millionen US-Dollar pro Schiff.

Die Vereinigten Staaten nutzen die europäische Energiekrise aus, um sich zu bereichern, und sorgen damit für großen Unmut in europäischen politischen Kreisen. Der französische Präsident Emmanuel Macron kritisierte öffentlich, dass der Preis von mehr als dem Vierfachen „nicht die wahre Bedeutung von Freundschaft“ sei. Der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire erklärte am vergangenen Montag vor der Nationalversammlung, er befürchte, dass die wirtschaftliche Hegemonie der USA den europäischen Interessen schaden werde.

(Quelle: CRI Deutsch)