Die „Kraft der BRICS“ zur Förderung der Entwicklung der Welt

215

Das 15. Gipfeltreffen der BRICS-Staaten wird vom 22.-24. August im südafrikanischen Johannesburg stattfinden. Es ist damit der 1. Offline-Gipfel der BRICS-Spitzenpolitiker nach dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie vor 3 Jahren. Darüber hinaus hat der Gastgeber Südafrika Dutzende von Spitzenpolitikern der afrikanischen sowie Süd-Staaten zur Teilnahme eingeladen. Es ist absehbar, dass dies eine wichtige Chance für aufstrebende Volkswirtschaften und Entwicklungsländer zur Förderung des nachhaltigen Wachstums, Ankurbelung des Multilateralismus und Beratung von Kooperationsmethoden ist.

Der BRICS-Kooperationsmechanismus wurde 2006 ins Leben gerufen. Er besteht aus Brasilien, Russland, China, Indien und Südafrika, das dem Mechanismus 2011 beitrat. Die BRICS-Staaten halten an der Richtlinie von Offenheit, Inklusion, Kooperation und gemeinsamem Nutzen fest, verkörpern die Interessen der aufstrebenden Volkswirtschaften und Entwicklungsländer sowie entsprechen der Zeitströmung der Entwicklung der internationalen Gemeinschaft, was einen immer größeren Anklang unter Entwicklungsländern findet.

(Quelle: CRI Deutsch)