Xi Jinping trifft Pakistans Premierminister Shehbaz Sharif

139
新华社照片,北京,2022年11月2日 习近平会见巴基斯坦总理夏巴兹 11月2日上午,国家主席习近平在北京人民大会堂会见来华进行正式访问的巴基斯坦总理夏巴兹。 新华社记者 谢环驰 摄

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Mittwoch in der Großen Halle des Volkes den zu Besuch in Beijing verweilenden pakistanischen Premierminister Shehbaz Sharif getroffen.

Dabei wies Xi darauf hin, dass China die chinesisch-pakistanischen Beziehungen stets aus einer strategischen sowie langfristigen Perspektive betrachte und Pakistan in der Nachbarschaftsdiplomatie Chinas stets eine vorrangige Stellung einräume. China sei bereit, die strategische Zusammenarbeit mit Pakistan in allen Bereichen zu verstärken, um den Aufbau einer engeren chinesisch-pakistanischen Schicksalsgemeinschaft in der neuen Ära zu beschleunigen.

Xi betonte, China wisse die Unterstützung Pakistans in Fragen, die Chinas Kerninteressen sowie große Anliegen betreffen, zu schätzen und werde Pakistan bei der Wahrung der nationalen Souveränität und territorialen Integrität, der Entwicklungsinteressen und der nationalen Würde sowie bei der Verwirklichung von Stabilität, Einheit, Entwicklung und Wohlstand entschieden unterstützen.

Außerdem stellte Xi auch die wichtigen Ergebnisse auf dem vergangenen 20. Parteitag der Kommunistischen Partei (KP) Chinas vor. Er betonte, dass China weiterhin an seiner grundlegenden Politik der Öffnung nach außen festhalten werde. China und Pakistan sollten den Bau des chinesisch-pakistanischen Wirtschaftskorridors mit größerer Effizienz vorantreiben und ihn zu einem Vorbildprojekt für eine qualitativ hochwertige Entwicklung im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative machen.

Shehbaz sagte seinerseits, dass die Vertiefung der strategischen Partnerschaft mit China stets ein Eckpfeiler der pakistanischen Außenpolitik sowie der Konsens aller Bereiche der pakistanischen Gesellschaft sei. Sein Land halte an der Ein-China-Politik fest und unterstütze Chinas Stellungen in den zentralen Fragen in Bezug auf Taiwan, Tibet und Hongkong und hoffe, von Chinas erfolgreicher Regierungsführung zu lernen, um eine bessere Entwicklung zu erreichen.

(Quelle: CRI Deutsch, Xinhuanet)