ADB schätzt Wachstum asiatischer Entwicklungsländer für 2023 und 2024 auf 4,8 Prozent

153

Die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) hat am Montag in ihrem „Asian Development Outlook 2023“ ein Wirtschaftswachstum der asiatischen Entwicklungsvolkswirtschaften für 2023 und 2024 um 4,8 Prozent prognostiziert. Im vergangenen Jahr war es 4,2 Prozent.

Die ADB erklärte, China und Indien würden zu den Hauptimpulsen für das regionale Wirtschaftswachstum. Die Prognose für Chinas Wirtschaftswachstum für 2023 liege bei fünf Prozent und für 2024 bei 4,5 Prozent. Die gesamte Inflationsrate in der Region werde schrittweise auf das Niveau vor der COVID-19-Pandemie sinken. Die Inflationsrate der asiatischen Entwicklungsvolkswirtschaften werde für 2023 auf 4,2 Prozent und für 2024 auf 3,3 Prozent geschätzt.

Die ADB führte die starke Wirtschaftserholung für 2023 und 2024 hauptsächlich auf die Wiederherstellung des Tourismus in einigen Regionen sowie die starke Nachfrage nach Überweisungen und Transfers zurück. Chinas Öffnung werde die Entwicklung des Tourismus sowie des Handels weiter fördern, so die ADB weiter.

(Quelle: CRI Deutsch)