Belgischer Film beim “Chinesischen Cannes Festival” in Shanghai

141

Das 25. Shanghai International Film Festival (SIFF) wurde letzte Woche in der ostchinesischen Metropole Shanghai eröffnet. 53 Filme wurden für die diesjährigen Golden Goblet Awards ausgewählt. Fast 450 Filme aus dem In- und Ausland werden während des neuntägigen Festivals in 41 Kinos in ganz Shanghai gezeigt, darunter 53 Weltpremieren, 41 internationale Premieren, 80 asiatische Premieren und 76 chinesische Premieren, wie die Veranstalter mitteilten.

Unter den europäischen Filmen ist auch das Meisterwerk des belgischen Regisseurs Dominique Deruddere, “The Chapel”, ein Drama, das beim chinesischen Publikum für Begeisterung sorgen wird. In einem Blog schreibt der Regisseur: “Das Shanghai International Film Festival hat unser ‘The Chapel’-Team vor einigen Tagen herzlich willkommen geheißen. Seitdem hatte das Team Zeit, sich auf den großen Tag morgen vorzubereiten, wenn ‘The Chapel’ in einem ausverkauften Kino vor über 1.000 Zuschauern Premiere feiern wird! “.

Die 25. Golden Goblet Awards des SIFF umfassen fünf Wettbewerbssektionen: Spielfilme, neue Talente aus Asien, Dokumentarfilme, Animationsfilme und Kurzfilme.

Während des Filmfestivals finden eine Reihe von Veranstaltungen statt, darunter eine “Belt and Road”-Filmwoche.

Das 1993 gegründete SIFF ist eine internationale wettbewerbsorientierte Veranstaltung, die von Shanghais Bestrebungen, ein internationales Kulturzentrum zu werden, angetrieben wird. Dank des boomenden chinesischen Filmmarktes hat es zunehmend internationale Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Chinas Kinokasse hat Anfang Mai die 20-Milliarden-Yuan-Marke (etwa 2,8 Milliarden US-Dollar) überschritten, früher als im vergangenen Jahr.

Die Fernsehmoderatorin Ju Ping begrüßte das Publikum auf dem roten Teppich bei der Eröffnungszeremonie am 9. Juni 2023.

Ein Festival nach der Pandemie

Das diesjährige Shanghai International Film Festival kehrt aus der Pandemie-Pause zurück und bietet eine Fülle von Filmen aus lokaler Produktion.

Das LHCH-Team hat zwei Filme ausgewählt: “Good Autumn, Mommy” (寻她). Die Familie Chen lebt in einem ruhigen südchinesischen Dorf von Zuckerrohrbauern und freut sich auf ein neues Baby. Als sich eine unerwartete Tragödie ereignet, begibt sich Chen Fengdi, gespielt von der preisgekrönten Schauspielerin Shu Qi, auf die Suche nach ihren verlorenen Familienmitgliedern und nach sich selbst. Und zweitens “All Ears” (不虚此行). All Ears folgt der Reise von Wen Shan, gespielt von Hu Ge, der sich vom Drehbuchautor zum Trauerredner wandelt. Er findet seinen Frieden darin, Trost zu spenden, während er daran arbeitet, das Leben anderer zu entschlüsseln und zu feiern.

Wir hoffen auch auf einen Preis für den belgischen Film.