China fordert von Deutschland Ende des Aufbauschens einer „chinesischen Spionagebedrohung“

219

Als Reaktion auf Äußerungen deutscher Nachrichtendienste, die deutsche Wissenschaftler vor Kontakten mit China warnten, forderte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Wang Wenbin, die deutsche Seite auf, die chinesisch-deutschen Beziehungen objektiv und rational zu betrachten und damit aufzuhören, eine so genannte „chinesische Spionagebedrohung“ aufzubauschen.

Wang Wenbin sagte am Dienstag vor der Presse in Beijing, dass China bei der Entwicklung der chinesisch-deutschen Beziehungen stets an den Grundsätzen des gegenseitigen Respekts, der Win-Win-Zusammenarbeit, der Gleichbehandlung und der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten der jeweils anderen Seite festhalte. Er forderte die deutsche Seite auf, China nicht mehr zu verleumden und die normale Wirtschafts- und Handelszusammenarbeit nicht zu politisieren.

(Quelle: CRI Deutsch)