China und ASEAN bekräftigen Verpflichtung zur Förderung einer umfassenden strategischen Partnerschaft

135

China und der Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) haben auf dem Treffen der Außenminister von China und dem ASEAN (10+1), das am Donnerstag stattfand, ihre umfassende strategische Partnerschaft bekräftigt.

Wang Yi, Direktor des Büros des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten beim Zentralkomitee der Kommunistischen Partei (KP) Chinas, sagte auf dem Treffen, China und der ASEAN hätten die Ziele und Prinzipien des Vertrags über Freundschaft und Zusammenarbeit in Südostasien (TAC) aktiv umgesetzt sowie die für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit an allen Fronten ausgeweitet. Sie hätten den richtigen Weg eingeschlagen, um langfristige gute Nachbarschaft zu schmieden und gleichzeitig gemeinsame Entwicklung sowie Wohlstand zu erreichen.

Beide Seiten hätten beim Aufbau einer Gemeinschaft mit geteilter Zukunft und beim Aufbau im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative zusammengearbeitet und gleichzeitig die regionale Wirtschaftsintegration gefördert sowie die Grundlage für Frieden und Stabilität gefestigt, so Wang. China werde sich für eine hochwertige Entwicklung einsetzen und allen Ländern mit einer Modernisierung chinesischer Art neue Chancen bieten. 

China sei bereit, die Solidarität und Koordination mit dem ASEAN zu stärken, um den Modernisierungsprozess in Asien voranzutreiben. Zudem werde die Volksrepublik mit dem ASEAN zusammenarbeiten, um die umfassende strategische Partnerschaft zwischen China und dem ASEAN voranzutreiben sowie neue Beiträge zu Frieden und Wohlstand in der Region zu leisten.

(Quelle: CRI Deutsch)