China wehrt sich gegen US-Exportkontrollmissbrauch und Investitionsbeschränkungen

172
Computer Circuit Board

China lehnt die Schritte der USA entschieden ab, Exportkontrollen gegen China zu missbrauchen und gegenseitige Investitionen einzuschränken. Dies sagte der Sprecher des chinesischen Handelsministeriums, He Yadong, am Donnerstag als Reaktion auf die jüngsten Äußerungen der US-Handelsministerin Gina Raimondo, die auf Beschränkungen des Zugangs zu Halbleitern und Spitzentechnologien für China drängte.

China habe wiederholt darauf hingewiesen, dass die Kontroll- und Beschränkungsmaßnahmen der US-Seite eine Verallgemeinerung des Konzepts der nationalen Sicherheit seien, so He weiter. Diese Maßnahmen untergrüben die Marktregeln und die internationale Wirtschafts- und Handelsordnung sowie bedrohten die Stabilität der globalen Industrie- und Lieferketten.

Solche Maßnahmen könnten Chinas Entwicklung nicht stoppen, sondern nur den Interessen der US-Unternehmen schaden. China werde die Trends und Auswirkungen der Maßnahmen genau verfolgen sowie seine Rechte und Interessen entschlossen schützen.

(Quelle: CRI Deutsch)