China will Aufbau von „schönem China“ umfassend fördern

195

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas und der chinesische Staatsrat haben am Freitag eine Richtlinie herausgegeben, um den Aufbau eines „schönen Chinas“ umfassend zu fördern.

default

In der Richtlinie heißt es, bis 2027 solle ein kontinuierlicher Rückgang der Gesamtemissionen der wichtigsten Schadstoffe verzeichnet werden und die Qualität der Umwelt in China solle ständig verbessert werden.

Bis 2035 sollten die grünen Produktions- und Lebensweisen im ganzen Land weit verbreitet werden. Die Kohlenstoffemissionen sollten stetig zurückgehen, nachdem sie ihren Höhepunkt erreicht hätten. Bis Mitte des Jahrhunderts solle in jeder Hinsicht ein „schönes China“ aufgebaut sein.

Es solle daran gearbeitet werden, bis 2030 den Emissionshöhepunkt von Kohlenstoffdioxid sowie bis 2060 das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen.

Bis 2027 solle der Anteil der mit neuen Energien betriebenen Fahrzeuge an allen Neuwagen 45 Prozent erreichen. Die nationale Waldbedeckung solle bis 2035 auf 26 Prozent sowie die Boden- und Wasserschutzrate auf 75 Prozent erhöht werden, um einen positiven Kreislauf der Ökosysteme zu erreichen.

(Quelle: CRI Deutsch)