Chinas Auslandsinvestitionen wuchsen in den ersten sieben Monaten 2023

295

Die am Mittwoch vom chinesischen Handelsministerium veröffentlichten Daten zeigen, dass Chinas Auslandsinvestitionen von Januar bis Juli 2023 ständig gewachsen sind.

Chinas ausländische Direktinvestitionen außerhalb des Finanzsektors haben in den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres 500,94 Milliarden Yuan betragen, was einem Anstieg von 18,1 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht. Die Nichtfinanziellen Direktinvestitionen chinesischer Unternehmen in den Anrainerländern der „Seidenstraßen-Initiative“ liegen bei 95,34 Milliarden Yuan, was einen Anstieg von 23,2 Prozent bedeutet.

Von Januar bis Juli setzten chinesische Unternehmen 563,76 Milliarden Yuan bei vertraglich vereinbarten Projekten im Ausland um, 6,3 Prozent mehr als im gleichen Vorjahrszeitraum. Der Umsatz in den Anrainerländern der „Seidenstraßen-Initiative“ betrug 312 Milliarden Yuan, was 55,3 Prozent des Gesamtumsatzes ausmacht.

(Quelle: CRI Deutsch)