Chinas erste photonische Chips, die die Überlegenheit des Quantencomputers verstärken

380

2019 wurden photonische Chips in Chinas photonischem Quantencomputer-Prototyp „Jiuzhang“ eingesetzt.

Zur Erinnerung: „Jiuzhang“ kann mit seinen 76 entdeckten Photonen bestimmte Probleme 100 Billionen mal schneller bearbeiten als der leistungsstärkste Supercomputer der Welt!

Eine aktualisierte Version, Jiuzhang 2.0 (mit 113 entdeckten Photonen), die 2021 vorgestellt wurde, ist 100 mal schneller als Jiuzhang und ist programmierbar.

Der photonische Chip der zweiten Generation

Im Dezember 2021 stellte China seinen photonischen Chip der zweiten Generation vor, der sich durch extrem niedrige Latenzzeiten, hohen Durchsatz und hohe Energieeffizienz auszeichnet.

Im Oktober 2021 entwickelte China erfolgreich den programmierbaren supraleitenden 66-Qubit-Quantencomputer-Prototyp „Zuchongzhi 2.0“, der einen zweidimensionalen programmierbaren Quantum Walk (anstelle eines zufenälligen Quantum Walks) ermöglicht.

Wir sind sicher, dass photonische Chips in den nächsten zehn Jahren nach und nach in Bereichen wie autonomes Fahren, AR-Brillen, quantitativer Handel, KI-Supercomputing-Rechenzentren und Robotern zum Einsatz kommen werden. Die Quantencomputertechnologie entwickelt sich rasant in Bereichen wie Quantenkommunikation, Quantensatelliten und Big-Data-Verarbeitung, und verschiedene Quantenindustrien werden derzeit entwickelt.

Während die klassische KI in ihren Erkennungsfähigkeiten und statistischen Kombinationen ein wenig eingeschränkt zu sein scheint, wird die KI in Verbindung mit der Leistung von Quanten-Supercomputern (die über den klassischen Binärmodus hinausgehen) in Zukunft Ergebnisse liefern, die unsere Vorstellungskraft übersteigen.