Chinas neue Magnetschwebebahn mit 600km/h

511

Am 20. Juli 2021 wurde in der Stadt Qingdao/ Provinz Shandong, Chinas 600km/h-Hochgeschwindigkeits-Magnetschwebebahn (Transrapid) offiziell vorm Publikum präsentiert.

Es ist weltweit das erste Hochgeschwindigkeits-Magnetschwebebahnsystem mit einer Geschwindigkeit von 600km/h.

Als internationale Spitzentechnologie bedeutet diese Hochgeschwindigkeits-Magnetschwebebahn eine „beherrschende Höhe“ im Weltschienenverkehr und ein strategisches Hochland für den globalen Wettbewerb der Verkehrstechnologie. Derzeit hat das System die Integration und Systeminbetriebnahme abgeschlossen.

Entwickelt wurde der Zug von der Southwest Jiaotong University in Chengdu, dem Schienenbaukonzern China Railway Group Limited und dem Zughersteller China Railway Rolling Stock Corporation (CRRC). Diese werden durch magnetische Kräfte in der Schwebe gehalten, angetrieben und gebremst. Das Konzept geht auf den deutschen Ingenieur Hermann Kemper zurück, der die Magnetschwebebahn – auch „Maglev“ (engl.: „magnetic levitation“) genannt – Anfang des 20. Jahrhunderts erfunden hat.

Die CRRC (Niederlassung Qingdao Sifang) arbeitet seit 2016 zusammen mit der Universität Stuttgart an einem Prototyp einer neuartigen Magnetschwebebahn.

Es ist sozusagen ein erfolgreiches gemeinsames Projekt zwischen Deutschland und China.

(Quelle: News.CN, hna.de)