Chinas sechs Astronauten in zwei Missionen treffen sich historisch im All

233

Die drei Astronauten an Bord des chinesischen Raumschiffs „Shenzhou 15“, Fei Junlong, Deng Qingming und Zhang Lu, haben am Mittwochmorgen um 7:49 Uhr Beijinger Zeit die chinesische Raumstation im All betreten und sich mit dem weiteren Astronautentrio, Chen Dong, Liu Yang und Cai Xuzhe, getroffen. Mit dieser historischen Zusammenkunft erhöht sich die Zahl der Besatzungsmitglieder der Raumstation „Tiangong“ in der Erdumlaufbahn zum ersten Mal auf sechs.

Die Rakete „Langer-Marsch-2F Y15“ mit dem Raumschiff „Shenzhou 15“ und den drei Taikonauten an Bord war am Dienstag um 23:08 Uhr Beijinger Zeit vom Jiuquan Satellitenstartzentrum im Nordwesten Chinas ins All geschickt worden.

Nach etwa sechsundeinhalb Stunden wurde „Shenzhou 15“ erfolgreich an die Raumstationskombination angedockt. Die drei Taikonauten am Bord sollen sechs Monate lang im Weltraum bleiben.

(Quelle: CRI Deutsch)