Chinas Top 10 Städte mit höchstem Pro-Kopf-Einkommen im Jahr 2022

148

Städte mit hohem Einkommen üben eine starke Anziehungskraft auf die Arbeitskräfte aus. Welche chinesischen Städte haben im Jahr 2022 über ein höheres verfügbares Einkommen seiner Einwohner verfügt?

Laut der Statistik von der Finanzmediengruppe YICAI sind die Top 10 Städte mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen im Jahr 2022 Shanghai, Beijing, Shenzhen, Guangzhou, Suzhou, Hangzhou, Nanjing, Ningbo, Xiamen und Wuxi, wobei die Top 6 Städte ein Pro-Kopf-Einkommen von über 70.000 Yuan RMB (etwa 10.000 Euro) erreicht haben.

Shanghai

Nach Angaben des städtischen Statistikamtes von Shanghai beträgt das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen der Einwohner Shanghais im Jahr 2022 79.610 Yuan RMB, was einem Anstieg von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, während dieses in Beijing 77.415 Yuan RMB beträgt, also ein Anstieg von 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. In Shenzhen hat es 72.718 Yuan RMB erreicht, 1.871 Yuan RMB und 2,6 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Guangzhou hat ebenfalls die Zahl von 71.000 Yuan RMB überschritten und belegt damit den vierten Platz.

Suzhou

Was die Zahl der Arbeitsplätze betrifft, so gibt es in den großen Städten auch mehr Arbeitsplätze mit höherem Einkommen. In den letzten Jahren waren die drei einkommensstärksten Branchen in China Informatik, Software- und Informationstechnologie, Finanzwesen sowie wissenschaftliche Forschung und technische Dienstleistungen.

Nanjing

Außerdem befinden sich in Beijing und Shanghai die Hauptsitze vieler großer Unternehmen. In Beijing gibt es beispielsweise zahlreiche staatliche chinesische Unternehmen und Hauptsitze zahlreicher großer globaler sowie privater Unternehmen. Shanghai steht an erster Stelle in China, was die Anzahl der regionalen Hauptsitze großer globaler Unternehmen angeht. In den letzten Jahren haben auch vielzählige Unternehmen aus den Provinzen Jiangsu, Zhejiang, Fujian und Anhui ihren Sitz nach Shanghai verlegt.

Hangzhou

Die zwei großen Wirtschaftsstädte im Jangtse-Delta, Suzhou und Hangzhou, übertrafen im Jahr 2022 beide 70.000 Yuan RMB beim verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen und erreichten 70.819 Yuan RMB sowie 70.281 Yuan RMB. Suzhous industrielle Modernisierung hat in den letzten Jahren weitere Erfolge gezeigt. 2021 erreichten die gesellschaftlichen Investitionen in Forschung und Entwicklung in Suzhou 88,87 Milliarden Yuan RMB, was einem Anstieg von 12,71 Milliarden Yuan RMB und 16,69 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Daher nimmt es den vierten Platz in China ein. Bis 2021 hat die Zahl der Hightech-Unternehmen in Suzhou 11.165 betragen.

Wuxi

Beim verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen steht Hangzhou an sechster Stelle. Hangzhou hat sich in den letzten Jahren bei der Entwicklung der digitalen Wirtschaft hervorgetan und bietet daher reichlich gut bezahlte Arbeitsplätze im Internet-Bereich an. Hangzhou ist die Hauptstadt der Provinz Zhejiang. Zhejiang ist zudem die viertgrößte Wirtschaftsprovinz Chinas mit einer weit entwickelten Privatwirtschaft und einem hohen Pro-Kopf-Einkommen. Viele große Unternehmen aus der ganzen Provinz haben ihren Hauptsitz nach Hangzhou verlegt.

Ningbo

Das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen in Nanjing konnte ebenfalls 69.039 Yuan RMB erreichen, während Ningbo, Xiamen und Wuxi auf den Plätzen acht bis zehn lagen.

(Quelle: CRI Deutsch, VCG, pixabay)