Chinas Verbraucherpreisindex steigt im April

284

Chinas Verbraucherpreisindex (VPI) ist im April im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,1 Prozent gestiegen.

Offiziellen Statistiken zufolge wuchs der VPI in den Städten um 0,2 Prozent und auf dem Land um 0,1 Prozent. Die Preise für Lebensmittel stiegen um 0,4 Prozent, während die für Nicht-Lebensmittel um 0,1 Prozent zunahmen. Der durchschnittliche VPI in den ersten vier Monaten stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,0 Prozent.

Im Vergleich zum März sank der VPI im April um 0,1 Prozent. In den Städten wurde ein Rückgang um 0,1 Prozent verzeichnet und auf dem Land um 0,2 Prozent.

(Quelle: CRI Deutsch)