Chinesischer Ministerpräsident trifft internationale Präsidentin von Lions Clubs International

198

Der chinesische Ministerpräsident Li Qiang ist am Sonntag in Beijing mit einer Delegation unter der Leitung von Patti Hill, der internationalen Präsidentin von Lions Clubs International, zusammengetroffen.

Li würdigte das Engagement und den aktiven Beitrag der Lions Clubs International zu den weltweiten und chinesischen Wohltätigkeitsaktivitäten sowie dankte ihnen für ihre langjährige Unterstützung der Verhütung und Behandlung von Blindheit in China.

Er wies darauf hin, dass die chinesische Nation eine gute Tradition habe, freundlich und wohlwollend zu sein sowie den Bedürftigen zu helfen. Die chinesische Regierung messe der Entwicklung von Wohltätigkeits- und öffentlichen Wohlfahrtsprojekten große Bedeutung bei und ermutige soziale Organisationen, eine aktive Rolle in diesen Bereichen zu spielen.

Der chinesische Ministerpräsident drückte auch seine Hoffnung zum Ausdruck, dass der Lions Clubs International den Austausch und die Zusammenarbeit mit dem Chinesischen Behindertenverband sowie dem Chinesischen Rat der Lions Clubs verstärkt.

(Quelle: CRI Deutsch)