Chinesischer Vizepremier führt Gespräche mit US-Finanzministerin

223

Der chinesische Vizepremier und Verantwortliche für Wirtschafts- und Handelsfragen zwischen China und den USA, He Lifeng, hat mehrere Gesprächsrunden mit US-Finanzministerin Janet Yellen in San Francisco geführt.

Beide Seiten bemühten sich, die wichtige gemeinsame Vereinbarung ihrer beiden Staatschefs umzusetzen, Vorbereitungen für die wirtschaftlichen Ergebnisse des bevorstehenden Treffens der beiden Staatschefs in San Francisco zu treffen und die chinesisch-amerikanischen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen wieder auf einen gesunden und stabilen Weg zu bringen.

@Reuters

Beiden Seiten tauschten sich über die Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und den USA, die wirtschaftliche Lage in ihren Ländern und die globale makroökonomische Situation, die Möglichkeiten zur Bewältigung globaler Herausforderungen und die Anliegen der jeweils anderen Seite aus.

He und Yellen vereinbarten zudem, verstärkt nach Gemeinsamkeiten zu suchen und Differenzen durch einen regelmäßigen Dialog auszuräumen, um eine Eskalation der Friktionen in den Handelsbeziehungen zu vermeiden.

@MoF

Beide Seiten betonten, dass sie keine Abkopplung anstreben. Sie sprachen auch über die US-Ausfuhrkontrollen und mögliche Bereiche der Zusammenarbeit, einschließlich des Klimawandels und des Schuldenerlasses für einkommensschwache Länder.

Auf Einladung von Yellen besucht He, der auch die leitende Person für Wirtschafts- und Handelsfragen zwischen China und den USA auf chinesischer Seite ist, vom 8. bis 12. November die USA.

(Quelle: CRI Deutsch, Reuters)