Chinesisches Frühlingsfest als UN-Feiertag gelistet

174

Das traditionelle chinesische Frühlingsfest wird ab 2024 als offizieller Feiertag der Vereinten Nationen in ihrem Konferenz- und Tagungskalender aufgeführt.

Die UN-Generalversammlung erkennt in einer Resolution die Bedeutung des Frühlingsfests an, das in vielen UN-Mitgliedstaaten begangen wird, und fordert die UN-Organe in den Hauptquartieren und an anderen Dienstorten auf, Sitzungen während des Festes zu vermeiden.

Foto von VCG

Dai Bing, der stellvertretende ständige Vertreter Chinas bei den Vereinten Nationen, erklärte dazu, die Resolution sei ein Schaufenster für den Einfluss der chinesischen Zivilisation und ziele darauf ab, die Interaktionen zwischen verschiedenen Zivilisationen weltweit zu verbessern. Dies spiegele auch die Werte der Vielfalt und Inklusion wider, die von den Vereinten Nationen gefördert würden.