Chinesisches Handelsministerium weist unzutreffenden Bericht der USA zurück

153

In den letzten Tagen hat das Büro des US-Handelsbeauftragten einen Bericht mit dem Titel „Bericht über die Erfüllung der Verpflichtungen Chinas nach dem Beitritt zur Welthandelsorganisation“ veröffentlicht, in dem China vorgeworfen wird, dass sein wirtschaftliches und handelspolitisches System enorme Herausforderungen für den globalen Handel darstellt. Darauf reagierte das chinesische Handelsministerium mit der Erklärung, dass die unbegründeten und einseitigen Vorwürfe der USA gegen Chinas Wirtschafts- und Handelspolitik voll und ganz die einseitigen und aggressiven Handlungen der USA widerspiegeln. China lehne dies entschieden ab.

Das Handelsministerium erklärte weiter, dass die USA in den letzten Jahren unter dem Motto „Amerika zuerst“ die Regeln der Welthandelsorganisation verletzt, einseitigen Handelsmachtmissbrauch betrieben, diskriminierende Industriepolitiken eingeführt, die weltweiten Industrie- und Lieferketten gestört und die gemeinsamen Interessen der Mitglieder der Welthandelsorganisation geschädigt haben. China fordere die USA erneut auf, ihre Fehler rechtzeitig zu korrigieren sowie gemeinsam mit anderen Mitgliedern, einschließlich China, das multilaterale Handelssystem mit der Welthandelsorganisation als Kern zu verteidigen.

(Quelle: CRI Deutsch)