Ein Blick auf die chinesischen Neujahrsmärkte

238

Das ganze Land ist in diesen Tagen in festlicher Stimmung zum chinesischen Frühlingsfest. Was sind die Unterschiede zwischen den Neujahrsmärkten im Norden und Süden Chinas? Gehen wir zuerst auf einen Neujahrsmarkt in Nordchina.

Weihai in Shandong: Ein beliebter Markt zum chinesischen Frühlingsfest

Weihai ist eine Hafenstadt in der Provinz Shandong. Austern sind dort so beliebt, dass am Tag über 350 Kilogramm verkauft werden können. Die Austern werden einfach zwei bis drei Minuten lang gedämpft und sind dann für den Verzehr bereit.

In Weihai spielt außerdem der Rushan-Kuchen die Hauptrolle auf dem Esstisch, wenn die Einwohner ein freudiges Ereignis oder ein großes Fest feiern.

Auch auf den Neujahrsmärkten im Süden herrscht ein reges Treiben. Je mehr Menschen sich für den Kauf von Waren zum chinesischen Frühlingsfest begeistern, desto stärker wird die festliche und lebhafte Atmosphäre des Frühlingsfests.

Tongzi in Guizhou: Reges Treiben auf einem traditionellen ländlichen Markt

Jeden Monat sind die Tage mit „drei“, „sechs“ und „neun“ nach dem Mondkalender im Kreis Tongzi Markttage. An diesen Markttagen kommen alle auf den Markt, um chinesische Neujahrswaren zu kaufen und sich auf das chinesische Neujahrsfest einzustimmen. Gekauft wird alles Mögliche: neue Kleidung für ältere Menschen, Süßigkeiten für Kinder sowie frisches Fleisch und Gemüse für die Familie, um ein gemeinsames Essen zuzubereiten.

Guangzhou in Guangdong: Lingnan-Blumenmarkt voller Menschen

Der Lingnan-Blumenmarkt in Guangzhou ist schon früh am Morgen überfüllt, da viele Menschen Blumen für das chinesische Neujahrsfest einkaufen. Nach intensiven Vorbereitungen sind auch die Floristen bereit für den chinesischen Neujahrsmarkt. Der Renner auf dem Markt sind Orchideen, die wegen ihres schattigen Charakters und ihrer guten Symbolik bevorzugt werden.

Xiamen in Fujian: Fisch und Meeresfrüchte zum chinesischen Neujahrsfest gefragt

An den Ständen für Meeresfrüchte auf dem Xiamen Markt Nr. 8 gibt es eine große Auswahl an fetten Krabben, frischen Garnelen und allen Arten von Meeresfischen. Vor den Ständen haben viele Menschen bereits große Taschen in der Hand.

In der Nacht vor dem chinesischen Frühlingsfest werden rote Meeresfrüchte auf den Tisch gebracht, weil sie „festlich“ sind.

Kunming in Yunnan: Auf dem Markt herrscht wieder reger Betrieb

Rund 1.000 Stände auf dem Zhuanxin-Markt in Kunming in der Provinz Yunnan bieten zahlreiche besondere Produkte an. Lokale Spezialitäten, wie Wildgemüse, Snacks aus der ganzen Welt und gekochte Gerichte locken viele Einwohner und Touristen an. Die durchschnittliche Besucherzahl auf dem Zhuanxin-Markt hat sich von 10.000 bis 20.000 auf derzeit 40.000 bis 50.000 am Tag erholt und dürfte während des chinesischen Neujahrsfestes einen Höchstwert von rund 100.000 erreichen. Viele Händler haben bereits ihre Vorräte aufgestockt, um eine reibungslose und ordnungsgemäße Versorgung zum chinesischen Neujahrsfest zu gewährleisten.

(Quelle: CRI Deutsch, CCTV)