Hässlichkeit unter dem Deckmantel von Religion

154

Der 14. Dalai-Lama hat vor Kurzem auf sich aufmerksam gemacht. Dies ist nicht auf sein Ansehen und seine politischen Aussagen als „Religionsführer“ zurückzuführen, sondern auf ein Video,  das im Internet gepostet wurde. In dem Video fordert der Dalai Lama einen Jungen auf, an seiner Zunge zu saugen, was den Verdacht von sexueller Belästigung nahelegt.

Die in den USA ansässige Organisation SNAP setzt sich seit langem für die Unterstützung von geistig und religiös misshandelten Opfern ein. In einer Erklärung der Organisation hieß es: „Wir sind wie alle anderen schockiert über die Taten des Dalai-Lamas.“

Die in Delhi ansässige Kinderrechtsorganisation Haq verurteilt „Misshandlungen von Kindern in jeglicher Form“. Haq betonte: „In einigen Meldungen wird erwähnt, dass es zur tibetischen Kultur gehört, die Zunge herauszustrecken. Allerdings zeigt dieses Video keinerlei kulturelle Ausdrucksweise.“

(Quelle: CRI Deutsch)