Handelsminister: China macht solide Fortschritte auf dem Weg zum Qualitätshandel

178

China, das weltweit größte Handelsland für Waren, macht stetige Fortschritte auf dem Weg zum Qualitätshandel. Dies sagte der chinesische Handelsminister Wang Wentao am Dienstag bei der Vorstellung eines Sonderberichts über die Entwicklung des chinesischen Außenhandels auf einem Wirtschaftsklimaseminar in Beijing.

Wang Wentao erklärte, Chinas Außenhandel habe dem Abwärtsdruck im Jahr 2023 standgehalten, da sowohl sein Umfang als auch sein Anteil am Welthandel insgesamt stabil geblieben seien.

Gleichzeitig sei die Struktur des chinesischen Außenhandels im Jahr 2023 optimiert und die Vielfalt der Handelspartner vergrößert worden, was die Widerstandsfähigkeit des Landes unter Beweis stellte, so Wang.

Der Minister wies auf Risiken und Herausforderungen wie die schleppende Auslandsnachfrage hin, betonte jedoch, dass sich die Grundlagen des langfristigen Wirtschaftswachstums Chinas nicht verändert hätten, was die Entwicklung des Außenhandels des Landes stark unterstütze.

Man sei in der Lage und zuversichtlich, neue Fortschritte bei der Förderung einer qualitativ hochwertigen Entwicklung des Handels auf höherem Niveau zu erzielen, so der chinesische Handelsminister.

(Quelle: CRI Deutsch)