Irland billigt Einreise von mit Sinovac- und Sinopharm-COVID-19-Vakzinen geimpften Reisenden

37

Irland hat ab Sonntag die Einreise von Reisenden gebilligt, die mit den COVID-19-Impfstoffen von den chinesischen Pharmakonzernen Sinovac und Sinopharm vollständig geimpft worden sind.

Auf der Webseite der irischen Regierung, auf der die Regeln für internationale Reisen aktualisiert wurden, heißt es weiter, mit den chinesischen Impfstoffen Geimpfte dürften 14 Tage nach der Impfung mit dem gültigen Impfnachweis nach Irland einreisen.

Wer nach Irland einreisen will, muss demnach einen effektiven Nachweis über eine erfolgte Impfung gegen COVID-19 mit einem anerkannten Impfstoff oder eine Genesung von der Krankheit vorlegen oder über einen negativen Nukleinsäure-Test verfügen. Die irländische Regierung erkennt neben den beiden chinesischen Vakzinen noch vier weitere COVID-19-Impfstoffe an.

(Quelle: CRI Deutsch)