Kinderarbeiter in gefährlichen Branchen in vielen US-Bundesstaaten

195

In zahlreichen US-Bundesstaaten arbeiten Kinder illegal in gefährlichen Branchen.

Einer jüngsten Untersuchung der US-amerikanischen Zeitung „The New York Times“ zufolge tätigen ohne elterlichen Vormund in die USA eingewanderte Kinder Arbeiten, die gegen das Gesetz über das Verbot der Kinderarbeit verstoßen. Sie arbeiten demnach in schwer ausgebeuteten Branchen unter sehr schlechten Bedingungen. Das Gesetz über das Verbot der Kinderarbeit sei wie eine Farce, so die Zeitung.

Die eingewanderten arbeitenden Kinder seien in gefährlichen Branchen, wie auf Baustellen und in Schlachthöfen, in einem Dutzend US-Bundesstaaten zu sehen. Außerdem sei die Nutzung von Kinderarbeitern auch in den Angebotsketten wichtiger Marken und Einzelhändler in den USA zu finden.

(Quelle: CRI Deutsch, VCG, N-TV)