„Made in China“-Heizprodukte sind Hit in Europa

154

Angesichts des nahenden Winters und der steigenden Gaspreise in Europa greifen immer mehr Europäer auf Lösungen „Made in China“ zurück. Warme Kleidung und Hosen, Heizgeräte, Heizdecken und andere chinesische Produkte zum Heizen werden nach Europa exportiert und sind für die europäischen Verbraucher ein „Zaubermittel“ für den Winter. Auch die Hersteller in Zhejiang, Shandong und Guangdong sind mit Aufträgen beschäftigt.

Daten einer E-Commerce-Plattform zeigen, dass warme Strumpfhosen bei Verbraucherinnen in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und vielen anderen Ländern beliebt sind. In Zhuji der Provinz Zhejiang machen viele Unternehmen Überstunden, um die Aufträge einzuholen. Der Umsatz eines lokalen Herstellers für warme Strumpfhosen in den ersten neun Monaten hat mehr als 30 Millionen Yuan RMB erreicht, was mehr als der Umsatz des ganzen vergangenen Jahres ist, wobei die meisten Exporte nach Europa gingen.

Die Mütze, der Schal, die Handschuhe und andere Exporte sind immer noch angesagt. In den ersten neun Monaten dieses Jahres exportierte die Stadt Yiwu Kopfbedeckungen im Wert von 3,01 Milliarden Yuan RMB, was einem Anstieg von 53,1 Prozent entspricht.
Eine Analyse des Nationalen chinesischen Verbands für Elektrogeräte zeigt, dass Chinas Exporte von Haushaltsgeräten wie Klimaanlagen, elektrischen Heizgeräten und Heizdecken nach Europa seit 2022 gestiegen sind. Ein Unternehmen für Heizdecken in Dezhou der Provinz Shandong holt gerade eine Reihe von Aufträgen aus Europa ein.

Chinas Exporte der Heizungsanlagen in die EU haben große Vorteile: Die gute Qualität und der Preis ist wettbewerbsfähiger, zudem die schnelle Produktion und Versandkapazität. Das erreichen Produkte aus anderen Ländern nicht. Der durchschnittliche Stückpreis der Heizdecken liegt beispielsweise nur bei zwölf US-Dollar.

Auch wenn dieser Anstieg der Exporte für viele chinesische Hersteller nur kurzlebig sein könnte, werden Veränderungen in der Heizgeräteindustrie gefördert. Viele Unternehmen arbeiten bereits an einer neuen Runde der Produktentwicklung und hoffen, die Gelegenheit zu nutzen, ihre Märkte im In- und Ausland weiter auszubauen.

Gegenwärtig sind viele chinesische Unternehmen aktiv dabei, ihre Produkte zu verbessern. Händler im Internationalen Handelszentrum Yiwu sagten auch, dass die Produkte mit höherem Technologiegehalt vom Markt bevorzugt werden. Beispielsweise ist der Temperaturschalter der Heizdecke nicht nur in den Sprachen Englisch, Italienisch, Spanisch, Französisch und Deutsch verfügbar, sondern auch mit einer großen Auswahl an Zusatzfunktionen.

(Quelle: CRI Deutsch, VCG, CCTV)