Philippinischer Präsident will „neues Kapitel“ von philippinisch-chinesischen Beziehungen aufschlagen

337

Der philippinische Präsident Ferdinand Marcos Jr. will durch seinen Staatsbesuch in China ein „neues Kapitel“ der philippinisch-chinesischen Beziehungen aufschlagen.

Marcos erklärte im Vorfeld seines geplanten Staatsbesuchs in China vom 3. Januar bis 5. Januar auf Einladung seines chinesischen Amtskollegen Xi Jinping, die Philippinen strebten danach, die bilateralen Beziehungen zu stärken sowie die Kooperation in den Bereichen Landwirtschaft, Energie, Infrastruktur, Wissenschaft und Technologie, Handel und Investitionen und Kultur auszubauen. Er erwarte das Treffen mit Staatspräsident Xi Jinping und werde sich darum bemühen, die bilateralen Beziehungen gemeinsam auf ein höheres Niveau zu bringen, was positive Perspektiven und reiche Möglichkeiten für den Frieden und die Entwicklung der Bevölkerungen beider Staaten bringen werde.

Bei dem Besuch könnten reiche Erfolge erzielt werden, so der philippinische Präsident weiter. Er lade chinesische Touristen ein, auf die Philippinen zu reisen, um den Tourismus- und Kulturaustausch zwischen den beiden Ländern voranzutreiben.

(Quelle: CRI Deutsch, CCTV)