Bis zum 02. Juni 2021 sind die Intensivbetten in allen taiwanesischen Krankhäusern knapp. Trotz täglicher Meldungen von über 300 Infizierten seit 20 Tagen erlaubte das Zollamt der Taiwan-Provinz Ausreise der Infizierten nach Stadt Xiamen zum chinesischen Festland.

Dies erschreckende Skandal wurde am 31. Mai 2021 in Xiamen am Flughafen entdeckt. An diesem Tag wurden 2 Passagiere am Zoll der Stadt Xiamen aufgehalten, da eine Person die Corona-positive Bescheinigung in Hand hatte und eine Andere positiv getestet wurde, obwohl sie eine negative Bescheinigung hatte.

Gerade nach Landung des Flugzeuges wurden die beiden Personen durch Schnelltests erwischt. In diesem Flugzeug gab es insgesamt 154 Flugäste. 152 Menschen wurden in Infektionsgefahr gebracht.

Vor zwei Wochen war die Administration der Taiwan-Insel weltweit aktiv mit der “Taiwan can help”-Kampagne, um die politische Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Aber seit Monaten hat die Insel-Administration bei der Corona-Eindämmung gut wie nichts geleistet. Die Einreise aus dem Festland auf die Insel ist bis heute blockiert, komischerweise mit freier Einreise aus Indien und den USA, wo die meisten Infektionen gibt. Zuletzt bekommt die Insel auch ganz wenig Impfstoffe.

Das politische Virus ist für Taiwan-Insel ansteckender und gefährlicher als Coronavirus.

(Quelle: 台湾男子持阳性报告竟成功搭机到厦门 全机152人陷险境|长荣|旅客|班机_网易订阅 (163.com))