Staatspräsident Xi Jinping empfängt Hongkongs neuen Chefadministrator John Lee

350

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Montag in Beijing den neu gewählten und vom Staatsrat ernannten sechsten Chefadministrator der Sonderverwaltungszone Hongkong John Lee empfangen.

Dabei erklärte Xi Jinping, in diesem Jahr werde Hongkong den 25. Jahrestag seiner Rückkehr zu China feiern. Trotz verschiedenster Herausforderungen habe die Praxis des Prinzips „Ein Land, zwei Systeme“ in den vergangenen 25 Jahren beträchtliche allgemein anerkannte Erfolge erzielt. Xi betonte die Entschlossenheit der chinesischen Zentralregierung, das Prinzip „Ein Land, zwei Systeme“ umfassend und getreu umzusetzen, sei unerschütterlich und ändere sich nicht. Unter gemeinsamen Bemühungen der Zentralregierung, der Regierung und aller Gesellschaftsschichten der Sonderverwaltungszone habe sich die Situation in Hongkong bereits von Unruhe zu Stabilität gewendet. Zur Zeit befinde sich Hongkong in einer Schlüsselphase auf dem Weg der Prosperität. Er sei überzeugt, dass die neue Regierung der Sonverwaltungszone eine neue Ära in der Entwicklungsgeschichte von Hongkong einleiten werde, so Xi Jinping.

Ebenfalls am Montag traf auch Ministerpräsident Li Keqiang in Beijing mit John Lee zusammen. Dabei erteilte Li dem Hongkonger Politiker das offizielle Dekret des Staatsrates über seine Ernennung zum sechsten Chefadministrator der Sonderwaltungszone Hongkong.

(Quelle: CRI Deutsch)