Tang-Tai-Zong und das riesige Tang-Reich

385

Als junger Mann unterstützte Li Shimin, der spätere Tang-Kaiser Taizong, seinen Vater Li Yuan militärisch bei der Gründung der Tang-Dynastie. Als Stratege verstand er es, die Fähigkeiten talentierter Männer zu nutzen, und genoss großes Ansehen im Volk. Nach seiner Thronbesteigung nahm er als Herrschaftsnamen Zhenguan (627-649) an. Aus dem Fall der vorherigen Dynastie, der Sui, hatte er gelernt: Er achtete sehr auf die Regierung des Landes und setzte eine aufgeklärte Politik um. Die Macht der Tang war damit gefestigt, die Volkswirtschaft erholte und entwickelte sich, die Gesellschaft stabilisierte sich im Wohlstand.

Diese Periode wird von Historikern „die Periode der glücklichen Regierung von Zhenguan“ genannt.

Kaiser Tang Taizong begriff, dass er, um eine aufgeklärte Politik zu betreiben, die Fähigkeiten guter Leute in Anspruch nehmen und reichlich Rat einholen musste. Er förderte diesen Typus Mensch – ohne Unterschied und Klassenherkunft. Sein loyaler und offener Minister Wei Zheng wagte es eines Tages, ihn von Angesicht zu Angesicht zu kritisieren, aber der Kaiser gab seinem Ärger nicht nach. Als Wei Zheng nach 17 Jahren Dienst starb, sagte Kaiser Tang Taizong unter Tränen: „Mit einem Bronzespiegel kann man seine Kleider und seinen Hut ordnen; mit der Geschichte als Spiegel kann man die Gründe für den Aufstieg und Fall früherer Dynastien kennen; mit einem Menschen als Spiegel können wir das Gute vom Bösen unterscheiden. Jetzt wo Wei Zheng von uns gegangen ist, habe ich meinen Spiegel verloren.“

Kaiser Tang Taizong ergriff einige politische Maßnahmen: er legte Bezirke zusammen; er reduzierte die öffentlichen Ausgaben weiter; er erlaubte den Bauern, ein Stück Land zu besitzen, erleichterte die Plackerei, damit sie Zeit hatten, sich der landwirtschaftlichen Produktion zu widmen. Diese Maßnahmen entsprachen den Bestrebungen der Bevölkerung. Kaiser Tang Taizong pflegte ein altes Sprichwort zu zitieren: „Der Kaiser ist ein Schiff; das Volk, das Wasser, trägt das Boot, aber es kann es auch umwerfen.“

唐太宗 Tang-Tai-Zong

Tang Taizong wurde dank seiner aufgeklärten Politik von den unterschiedlichen Ethnien unterstützt und erhielt von den Ethnien des Nordens den Ehrentitel „Großer Khan“. Er verheiratete Prinzessin Wencheng mit dem tibetischen König Tubo und brachte so Han und Tibeter einander näher, was zur Stabilität Chinas als Vielvölkerstaat beitrug, da es auch den Respekt der Türken und Koreaner gewann.