VIVALYTE – „Wir bringen Ihre Gefühle zum Leuchten“, eine chinesische Erfolgsgeschichte in Belgien

33

LHCH ist stolz darauf, Li Lei, den Geschäftsführer von Vivalyte, gebürtig aus Xinjiang, getroffen zu haben. Er kam 2002 nach Belgien, um in Leuven einen Master-Abschluss zu machen. Vivalyte bietet eine breite LED-Produktpalette für Signage- und Neon-Anwendungen. Qualität, Innovation und flexibler Service sind die Schlüsselwerte. Es wird kontinuierlich an den neuesten Technologien gearbeitet, die eine starke Kapitalrendite liefern. Dank langjähriger engagierter Innovation hat sich Vivalyte erfolgreich einen soliden Ruf in der Beschilderungsbranche aufgebaut.

LHCH: Sie wollen vor allem die Architektur lebendiger gestalten? Und zu Hause eine intensivere Atmosphäre schaffen?

Li Lei: Wir sind die Techniker „hinter den Kulissen“, die in einer Wohnung immer beeindruckendere visuelle Eindrücke kreieren. Wir heben die Emotionen unserer Kunden in ihrer Einrichtung hervor. Wir arbeiten tatsächlich an einer Inszenierung, bei der Töne, Lichter und Farben zusammenwirken, um immer attraktivere Effekte zu erzielen. Für unsere Kunden erzeugt das eine Wohlfühlatmosphäre.

LHCH: Wie sind Sie zu diesen Konzepten gekommen?

Li Lei: Dies ist eine Entwicklung, die mit meinen Erfahrungen hier in Europa zusammenhängt. Es geht darum, Trends aufzuspüren, oder besser gesagt, sie zu erahnen, bevor sie einen Markt erobern. Aber mein Weg war nicht geradlinig, mit einem klaren Ziel von Anfang an und einem einfachen Erreichen dieses „Ziels“. Die Gedanken kommen allmählich zusammen, und außerdem sind sie noch nicht fertig! VIVALYTE erfordert täglich Kreativität. Wir müssen heute erraten, was die Menschen in Zukunft als intensives Erlebnis haben wollen.

LHCH: Sie haben sich nach Ihrem Studium in Leuven für Kortrijk entschieden.

Li Lei: Ja, ich bin 2004 in diese Gegend gezogen, aber ich bin mit der Universitätsstadt in Kontakt geblieben. Ich mag die Dynamik von Flandern. Sie ist eine tägliche Inspiration. Aber ich habe inzwischen auch ein Netz von Beziehungen zu Frankreich und Deutschland geknüpft.

LHCH: Ihre Kunden sind also Europäer.

Li Lei: Ja, aber wir haben auch Kunden in Kanada.

LHCH: Eine beeindruckende Entwicklung. Was bedeutet China für Ihre Kreativität und was hat Europa Ihnen gebracht?

Li Lei: Das ist eine wichtige Frage. So vieles ist anders und dabei auch gleich. Wir sind ja alle Menschen. Und etwas Universelles verbindet uns. Amerikaner, Europäer, Afrikaner, Chinesen usw. – es gibt eine gemeinsame Basis, die durch unsere kulturellen und wirtschaftlichen Interaktionen über Hunderte von Jahren entstanden ist. Gleichzeitig haben wir im Laufe unserer Geschichte Eigenheiten des Geschmacks und der Art und Weise, wie wir Geschäfte machen, erworben: Ich reise gerne, um sie zu entdecken. Ich bin immer sehr aufgeschlossen. Sei es in Bezug auf die Logistik, die Produktion oder den Lebensstil.

LHCH: Welche Gemeinsamkeiten gibt es in Ihrem gewählten Bereich?

Li Lei: Wir alle wollen uns in unserem Inneren wohl, sicher und glücklich fühlen. Da sind wir uns alle einig. Es ist meine Aufgabe, meine Pflicht, jedem die Möglichkeit zu geben, Zugang zu dieser Qualität des Komforts zu erhalten, visuell und beruhigend, also was mich betrifft.