Wang Yi fordert Austausch und Zusammenarbeit zwischen China und den USA

215

Der chinesische Außenminister Wang Yi hat Austausch und Zusammenarbeit zwischen China und den USA gefordert.

Wang sagte am Dienstag auf dem Symposium „Henry Kissinger und die chinesisch-amerikanischen Beziehungen“ in einer Videoansprache, die chinesisch-amerikanischen Beziehungen dürften sich nicht weiter verschlechtern. Man müsse die richtigen Entscheidungen treffen, außerhalb der Konkurrenzlogik denken sowie den Austausch und die Zusammenarbeit ausbauen.

Die chinesisch-amerikanischen Beziehungen seien mit immer mehr Herausforderungen konfrontiert. Die historische Darstellung der Beziehungen zwischen China und den USA sei künstlich verzerrt worden. Es bestehe die Gefahr, dass die Entwicklung weiter in die Irre geführt werde. Wenn die Vereinigten Staaten in der Taiwan-Frage weiter zurückruderten, werde dies den Frieden an der Taiwan-Straße grundlegend untergraben, was letztlich auch auf sie selbst übergreifen werde.

Wenn die USA darauf bestünden, die chinesisch-amerikanischen Beziehungen weiterhin als Großmachtrivalität zu definieren und das politische Ziel verfolgten, einen Gewinner und einen Verlierer festzulegen, würden sie beide Länder zu einem Konflikt und die Welt zu Spaltung und Aufruhr treiben, so der chinesische Außenminister weiter.

Er hoffe, dass die Menschen aus allen Gesellschaftsschichten in China und den Vereinigten Staaten nicht länger schwiegen, sondern sich aktiv zu Wort meldeten, um beiden Völkern neue Hoffnung zu geben.

(Quelle: CRI Deutsch)