Wang Yi führt Jahreskonsultation mit Außenminister Thailands

169

Der chinesische Außenminister Wang Yi hat am Sonntag in Bangkok die Jahreskonsultation mit seinem thailändischen Amtskollegen, Parnpree Bahiddha-Nukara, geführt.

Wang Yi erklärte bei dem Treffen, China wolle die pragmatische Zusammenarbeit mit Thailand mit der Gestaltung einer stabileren, prosperierenderen und nachhaltigeren bilateralen Gemeinschaft mit geteilter Zukunft als Hauptlinie ausbauen sowie den bilateralen Beziehungen kontinuierlich neue Inhalte verleihen.

China wolle die solidarische Kooperation mit den aufstrebenden Volkswirtschaften, darunter auch Thailand, verstärken und die jeweilige Entwicklung fördern, um der wechselhaften, instabilen Welt mehr Stabilität zu geben. China und Thailand sollten ihre hochrangigen Kontakte weiterhin intensivieren und schnell die chinesisch-thailändische Eisenbahnlinie aufbauen. Die gegenseitig nutzbringende Kooperation solle vertieft werden. Die Zusammenarbeit bei der Gesetzvollstreckung und Sicherheit solle ebenfalls verstärkt werden. Nur so könnten die Stabilität und Sicherheit der regionalen Länder gewahrt werden.

Parnpree erwiderte, Thailand halte unbeirrt am Ein-China-Prinzip fest und pflege keinen offiziellen Kontakt mit Taiwan. Thailand wolle die Konsultationen mit China über regionale und internationale Angelegenheiten intensivieren. Die substantielle Zusammenarbeit über die Umsetzung der drei globalen Initiativen Chinas solle ausgebaut werden. Mit der gemeinsamen Umsetzung der Seidenstraßen-Initiative sollten der Multilateralismus gewahrt und eine „Abkopplung“ abgelehnt werden, um die Stabilität der globalen Industrie- und Lieferketten zu wahren.

Am gleichen Tag traf sich Wang Yi auch mit der thailändischen Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn in Bangkok. Der chinesische Außenminister erklärte bei dem Gespräch, im nächsten Jahr werde das 50-jährige Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Thailand gefeiert. China wolle die hochrangigen Kontakte mit Thailand vertiefen, den Kulturaustausch verstärken und die bilaterale umfassende strategische kooperative Partnerschaft auf eine neue Ebene bringen. Prinzessin Sirindhorn erwiderte, Thailand wolle den Kontakt und die Zusammenarbeit mit China in allen Aspekten ausbauen sowie die Kooperation bei Bildung, traditioneller Medizin, Wissenschaft und Technik sowie Raumfahrt verstärken.

(Quelle: CRI Deutsch)