Hualougou – Das neue Leben im Fotografendorf am Fuß der Großen Mauer

199

Wer durch das Dorf Hualougou im Kreis Luanping in der Provinz Hebei spaziert, findet auf beiden Seiten der Straßen eine Reihe von besonderen Unterkünften. Gepflegte und großzügige Geschäfte, interessant entworfene Straßenschilder und unverwechselbare Wände mit Fotokultur machen das Dorf zu einem Ort, in dem eine kulturelle Atmosphäre herrscht.

Die Große Mauer bei Jinshanling befindet sich an der Grenze zwischen Luanping und dem Beijinger Bezirk Miyun. Es ist ein Abschnitt der Großen Mauer aus der Ming-Dynastie, wo das Beste der Großen Mauer zusammenkommt. Das Dorf Hualougou liegt am Fuß dieses Mauerabschnitts.

Es ist noch nicht lange her, dass in der Region viel Schnee fiel. Die schneebedeckte Große Mauer ist besonders schön. Cui Haiming, ein Bewohner des Dorfes Hualougou, entfernt den Schnee von seinem Bauernhaus, als er einen Anruf von einem befreundeten Fotografen erhält. Cui erklärt: „Mit der Zunahme von Fotoliebhabern und selbstfahrenden Reisenden sind die Bewohner in ihre Dörfer zurückgekehrt, um ihre eigenen Unternehmen zu gründen und sich im Tourismus zu engagieren.“ Das Leben der Dorfbewohner sei jetzt eng mit der Großen Mauer verbunden.

In den vergangenen Jahren kamen immer mehr Hobby-Fotografen zum Fotografieren an die Große Mauer von Jinshanling. Da einige von ihnen mit der örtlichen Umgebung nicht vertraut waren, wurden die Dorfbewohner zu ihren Assistenten, die ihnen unter anderem dabei halfen, ihre Ausrüstung auf den Berg zu bringen. Die Dorfbewohner erlernten viele Fotografie-Techniken und versuchten, die Schönheit ihrer Heimat mit ihren eigenen Objektiven festzuhalten.

Der Dorfbewohner Zhou Guangshan hat in seinem Bauernhof einen Raum zur Besichtigung der Großen Mauer eingerichtet. Besucher, die vor dem Fenster stehen, können direkt auf die Große Mauer von Jinshanling blicken. In dem Raum befindet sich auch ein großer Fernseher, auf dem viele Fotos der Großen Mauer zu sehen sind, die Zhou aufgenommen hat. Wenn ein neuer Kunde kommt, zeigt Zhou Guangshan ihm diese Fotos. Wenn er einen Fotografie-Enthusiasten trifft, tauscht er sich auch über die Zeit, den Ort und den Winkel der Fotos aus.

Hualougou ist inzwischen als „Fotografendorf“ berühmt. Aus den Landwirten, die früher Touristen auf der Großen Mauer fotografierten, sind professionelle Fotografen geworden, für die das Aufnehmen der Großen Mauer und die Zeit an der Großen Mauer von einem Interesse zu einer Verantwortung geworden sind.

(Quelle: CRI Deutsch, Xinhuanet)